Erlaubt ist, was gefällt - Sommerfeeling für die Wände

Die aktuellen Einrichtungstrends lassen Raum für Kreativität

Längst vorbei sind die Zeiten, als sich die Menschen noch so eingerichtet haben, wie es Zeitschriften vorzugeben versuchten. Heute aber ist ein neuer Trend zu entdecken. Egal ob Boho-, Retro-, oder Skandi-Style heute darf nach Herzenslust kombiniert und gemixt werden. Individualität ist Trumpf und beim Wohnen erlaubt, was gefällt.
 

Keine Möbel von der Stange

Der Trend zur Individualisierung bringt es mit sich, dass sich Möbel und Designs nach den persönlichen Vorlieben des Einzelnen richten sollten. Deshalb lassen auch in Serie gefertigte Möbel inzwischen sehr viel Raum für die eigene Kreativität, sodass heute kein Wohnzimmer mehr dem anderen gleichen muss. So bieten die Hersteller für Sofas und Sessel zum Beispiel eine breite Palette an Leder- und Stoffqualitäten in zahlreichen Farben und Varianten an.
 

Gemütlichkeit als Wohntrend

Ein großes Thema beim Einrichten und Wohnen bleibt die Gemütlichkeit, wobei sich der skandinavische Hygge-Trend weiterhin fortsetzt. Die eigenen vier Wände werden zu einer kuscheligen Höhle zum Zurückziehen. Hier lässt man sich in weiche Polster fallen, legt die Füße hoch und lässt Hektik und Stress vor der Tür. Auch die Trendfarbe des Jahres, ein sattes Ultra-Violett und ein sanftes „Heart Wood“, das ein wenig an Rosenholz erinnert, strahlen natürliche Wärme aus und tragen zu einem behaglichen Wohnambiente bei. Grün- und Blautöne wie das lebendige Crystal Blue bleiben im Wohnbereich weiterhin angesagt. Nur bei den Wandfarben gibt es einen Wechsel. Grau dürfte in diesem Jahr von abgetönten Blautönen abgelöst werden.

Das zarte Rosé der Hortensie wird zur Trendfarbe in der Inneneinrichtung

Je nach Witterung zeigt sie im Frühsommer ihre Blüten und sorgt den ganzen Sommer über – oft bis weit in den September hinein – für zarte Farbtupfer im Garten. Die Rede ist von der Hortensie, einer treuen Begleiterin durch die warme Jahreszeit. Das Sommerfeeling lässt sich nun auch in die eigenen vier Wände bringen. Denn das zarte Rosé der beliebten Gartenpflanze zählt zu den aktuell angesagten Trendfarben für die Inneneinrichtung.

Klassiker neu interpretiert

Farben transportieren und fördern Stimmungen – gerade im eigenen Zuhause. Hier sorgt der zarte Farbton für eine leichte, entspannte und gleichzeitig behagliche Atmosphäre. Die Kunst der Mode besteht darin, Klassiker wie zum Beispiel Altrosa neu zu interpretieren. So wie die Trendfarbe Hortensie. Blüten-Rosa zum Beispiel, der frische Farbton lässt die Räume buchstäblich aufblühen und vermittelt ein Gefühl ewigen Sommers. Zudem lässt er sich höchst vielfältig kombinieren, mit weiteren hellen Farben ebenso wie mit kräftigen Naturhölzern, beispielsweise beim Bodenbelag.

Soft Flower für die Wohnung

Sollten Sie die Farbe auch so lieben wie wir, aber nicht gleich Ihre Wohnung umstreichen wollen – konzentrieren Sie sich auf die Accessoires.

Mit roten Rosen zeigt der Verliebte der Herzdame seine Zuneigung – mit ihrem Duft und Farbreichtum sind Blumen überhaupt die schönsten Begleiter durch den Sommer. Blumen regen unsere Fantasie an, wecken Emotionen und bereiten Lebensfreude – von Rosen, Tulpen, Hyazinthen und Co. kann man nicht genug bekommen. Das gilt vor allem auch für Blumen in der Innendekoration – mit dem guten alten Blümchen-Look haben moderne Stilelemente allerdings nichts mehr zu tun. Es muss auch nicht gleich der Landhausstil sein. Möbel und Accessoires sind stattdessen jetzt sogar im Skandinavien Look in moderner Farbkombination designt. Das ergibt einen schönen, stimmigen Kontrast und bewahrt davor, dass der Blumenmix kitschig wirkt.

 

Blumen sorgen für Leichtigkeit im Raum

Lassen Sie die Blumen blühen. Auf Kissen, Bettwäsche, Geschirr und Tischläufern sind die Muster zu finden. Auf Regalen, Vitrinen und Tischen in warmem Grauton beispielsweise kann man perfekt verschiedene Vasen und Blumen dekorieren. Blumen zum Aufhängen an der Wand werten als kleine Eyecatcher den Raum mit Leichtigkeit auf.

Konfigurieren und dekorieren

Die modernen Sofas werden nach Belieben ganz individuell konfiguriert, ob als 2er- Sofa, Big-Sofa oder Wohnlandschaft, das bleibt jedem selbst überlassen. Dazu noch ein paar hübsche Blumenkissen und der Look ist perfekt. Mixen Sie Farben und Materialien, damit individualisieren Sie das Ganze. Ein Set von Beistelltischen gliedert sich farblich in den Raum ein und kann sowohl zusammenhängend als auch einzeln in Szene gesetzt werden. Dazu passen: ein flauschiger Teppich oder blumige Accessoires wie etwa Kerzenhalter in Form von Rosen. Damit der Raum nicht überladen und kitschig wirkt, sollte man auf die Abstimmung der Farbenwelt sorgfältig achten. Absolut im Trend liegt man mit der Farbkombination Rosé und grün.

Und jetzt: Gehen Sie Blumen pflücken!